Hverarönd ist ein „Hoch-temperaturgebiet“ im Nordosten Islands nahe Mývatn.

Neben blubbernden Schlamm-töpfen wie auf den Fotos weiter unten zu sehen gibt es dort sogenannte Solfatare. An diesen strömen vulkanische Gase – hauptsächlich Schwefel-wasserstoff und Kohlen-stoffdioxid – an die Oberfläche.

Die Gase sind mit 100°-250°C ziemlich heiß, riechen nach faulen Eiern und machen wie im Video links zu sehen ganz schön Dampf. :)