Amman ist quirlig, laut, hügelig – daher zu Fuß ganz schön anstrengend – mit vielen kleinen Gassen und Stiegen, vollgestopften Straße, grünen Innenhöfen und Graffitis (dazu mehr weiter unten).

View this post on Instagram

#goodnight #amman with Iris :)

A post shared by Thomas H. (@calardan) on

Historische Stätten und Ruinen mitten in der Innenstadt, neben kleinen Cafés, Souks, Kunstgalerien, Bookshops, Werkstätten und Restaurants prägen das Stadtbild.

Sehr sehenswert ist das „Roman Theather“ und die „Amman Citadel“, sofern man sich ein wenig für Geschichte interessiert. Daraj al Kalha ist eine kleine Gasse im Zentrum mit zahlreichen Graffitis und kleinen Cafés zum Verweilen.

Tipp: Eine kostenlose „Amman walking tour“ startet täglich um 11:00 im Amman Pasha Hotel.

In Amman gibt es an jeder Ecke bunte und sehenswerte StreetArt Graffiti – leider habe ich nur ganz wenige davon fotografiert: